25. November 2022

Kinderkino Kirchberg


Nach langer Pause gab es jetzt endlich wieder das beliebte Kinderkino Kirchberg. Wir haben dieses Jahr mal komplett auf eine großangelegte Werbekampagne verzichtet und auf die "Mund-zu-Mund"-Propaganda gesetzt.

Hat erstaunlich gut funktioniert. Einige Kinder haben uns durch ihre Eltern kurzfristig wegen der einen und anderen Erkältung abgesagt. Am Ende waren es dann immer noch vierzig Kinder die dabei waren.

Bei Projekten dieser Art setzen wir neben der Fachkompetenz des Zug-Teams auf die ehrenamtlich tätige CREW. Mit diesen Menschen sind wir bereit, jede Aufgabe zu übernehmen! Danke Leute, dass ihr euch immer wieder so hart engagiert, es ist uns eine Ehre mit euch unterwegs zu sein.

Ebenso Danken wir unserem langjährigen Kooperationspartner medien.rlp - Institut für Medien und Pädagogik e.V. für die Übernahme der Lizenz, die beim Vorführen eines Lichtspiels anfällt.

Vielen Dank auch an das lokale Unternehmen Reifen Martin für den unbürokratischen Verleih von Altreifen.

Danke an Volker Härter für den Verleih des Riesen-Jenga (mit persönlichem Bringdienst!), wir sagen schon seit Jahren, wir bauen uns ein eigenes Set und irgendwie kommen wir nie dazu ...


Pünktlich wie die Maurer waren die Kinder zur Stelle.


Klare Aufgabenverteilung bei der Registratur der Kinder - jedes Kind trinkt aus einem individuell markierten Becher (Hygiene 😏)!


Warmupper Jan und Kira rocken das Haus. Danach scheuchten wir die Kinder noch mal von Stühlen hoch. Erst mal richtig action machen ...


GoKart-Parkour wurde gerne angenommen, wir übten schon mal für das große "KIRCHBERG VEREIN(t)" nächsten Sommer auf dem Marktplatz.


Phantombilder zeichnen mit Kira ...


... und Jasmin R. (früher W.) 


LEGO®-Land mit Alex und Lilli


Riesen-Jenga ...


Ohne RAPPLER geht es einfach nicht ...


Wir haben wie auf einer echten Rennstrecke performt.


Blind-Parkour bei unseren Nachbarn


GoKart-Parkour aus der VOGELPERSPEKTIVE


Wir waren überrascht, wie gut LEGO ankommt ...


Mikado im XXL-Format


Knotenraten beim Blind-Parkour mit Susan (und Maxim)


Das LEGO-Ergebnis ...


Die Rennleitung des GoKart-Parkours beim unterschreiben der Urkunden für alle Rennfahrer.


Und endlich startet auch der langersehnte Film: EMIL UND DIE DETEKTIVE


Pause mit Zwischenmoderation - immer mit dabei: Denis Brigman


Verteilung der Urkunden an die Rennfahrer und Verabschiedung

18. November 2022

Planung & Organisation zum Kinderkino Kirchberg

Mit handverlesenen Mitgliedern der CREW sind wir in die Planung gestartet und haben heute finalisiert, was wir in den letzten Wochen per Aufgabenverteilung auf den Weg geschickt haben.

So ist unser Verständnis von offener Jugendarbeit. Wir schnappen uns die Zug-Familie und beteiligen sie je nach Begabung und Fähigkeiten an den anstehenden Projekten für die nächstjüngere Generation.

Da gibt es für alle Beteiligten immer jede Menge zu lernen. Es gilt auch für uns der Ausspruch Antoine de Saint-Exuperys: "Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar." Wer "Der kleine Prinz" gelesen hat, erkennt das Zitat sofort.

Am liebsten arbeiten wir in unseren Projekten, wenn sie funktionieren und "erfolgreich" sind. Wir schauen nicht so sehr nach finanziellem Gewinn, oder können unsere Gier nach Macht ganz gut kontrollieren. Wie also kann man in der Jugendarbeit Erfolg definieren?

Hier haben wir eine indianische Weisheit entdeckt, deren Inhalt wir selbst seit Jahren leben und als gute Richtschnur festgestellt haben:

"Willst du schnell gehen, geh allein. Willst du weit gehen, dann such dir Weggefährten."

Wer mehr wissen möchte, kann gerne einen Cappuccino-Termin im Zug-Büro ausmachen. Wir berichten dann vom aktuellen Stand unserer Konzeptionsfortschreibung, die uns wach und frisch hält. 

Aber zurück ins Heute ...

... wir planen den kommenden Freitag.


Glückliche und zufriedene Menschen der CREW


Ohne diese Flipcharts geht es einfach nicht mehr ...


Kochmeisterstunde mit Lerntherapeut Jan (ja Leute, mit ordentlich Fleisch ...)

29. Juli 2022

5. Tag - KiNDER AM ZUG!

 Der Freitag als letzter Tag eines großen Projekts macht sich bei allen Beteiligten durch eine langsam ansteigende Müdigkeit bemerkbar. Bereits in der Frühbesprechnung war die CREW so richtig lieb und handzahm, das war schon fast verdächtigt. 😉

Wir haben uns dann gegenseitig ermutigt und dann für diesen Tag eingestimmt.

Die Olympiade war natürlich auch unter das Motto "ZEITREISE" gestellt, wobei wir jetzt nicht engstirnig an jeder Station im Thema unterwegs waren. Bei aller Liebe zu einem handlungsleitenden Motto ist bei uns der Spaß, den die Kinder haben sollen, auch noch sehr hohe Priorität.

Folgende Stationen galt es zu meistern, um möglichst viele Punkte zu erhaschen. Wer schon ein oder mehrere Male bei "KiNDER AM ZUG!" dabei war, weiß dass am Ende für die ersten drei Plätze Eisgutscheine vom besten Eiscafé der Welt (TORINO von Roberto und Conny Iannitelli) gibt

- Rückwärts reiten

- Ballfegen

- Fisch´ den Deckel

- Dosenwerfen

- Wassertransport

- Hot Weels

- Fehlerbild

- Bottle-Flip

- Nudeln auffädeln

- Socken aufhängen

- Glüx-Punkte

- Wer ist das?


Was uns immer wieder begeistert, mit welch einfachen Spielen die Kinder zu begeistern sind. So macht dann selbst die Planung und Vorbereitung richtig Spaß, wenn man weiß: es wird funktionieren.

Offen gesprochen: Es steht und fällt mit engagierten und leidenschaftlichen Mitarbeitern. Die besten Spiele taugen nichts, wenn ein unmotivierter Mitarbeiter mit einer Mimik von "7 Tage Regenwetter" nebendran steht. Anders wiederum, wenn einer unserer CREW mitten im Regen improvisieren muss, rockt das ohne Ende.

Deshalb, wir als Zug-Team setzen weiterhin auf diese besonderen Menschen! DANKE, für jeden einzelnen, dass es dich gibt und du an unserer Seite stehst.


Das Abschlussfest war wirklich schön, bei gutem Kirchberger Wetter - das es pünktlich zum Aufräumen kurz regnen sollte wussten wir nicht, nahmen die kühlenden Tropfen dankbar an. Viele Eltern kamen und schauten gebannt auf die Präsentationen und Darstellungen der Kinder. 

Ein starker Moment war die spontane Beschenkung der CREW an Susan und Dave. Blumenstrauß und ein echtes Zug-Siegel mit Wachsvorrat für die nächsten 100 Jahre. Geil Leute, ihr seid echt der Hammer! Wir lieben euch!

Dies alles in gute Worte zu fassen ist mit Blick auf den akuten Schlafmangel des Blogautoren, sehr herausfordernd. Deshalb lassen wir heute etwas früher die Bilder sprechen ...


Letzte Frühkonferenz für diese Woche ...


Kira mit Team hat treu und zuverlässig die Anmeldung gerockt.


Eingroov-Moment bei schöner Morgensonne


Aus der ZEITREISEMASCHINE kamen heute jede Menge Kinder, was ein Anblick!


... und noch eine Polonaise ...


... ja, da lohnen sich ein paar Bilder, es war richtig was los auf dem Streetballplatz!


Die Olympiade "ZEITREISE" wurde vorgestellt.


Und los geht´s auch schon.


Die Pylonen haben wir im Mai erst besorgt für das Aktionskino im Kirchberger Stadion.


Dosenwerfen mit aufmerksamem Mitarbeiter in der Schubkarre (gleich gesehen?)


Eine kindgerechte Sportart "Bottle-Flip"


Nudeln auffädeln ...


Socken aufhängen.


Hot Weels (Auto an der Schnur)


Fehlerbild erkennen


WASSERPAUSE (dies ist keine Übung!)


Im Trüben Fischen ...


Who is who?


Immer wieder bisschen administratives zu tun im Zug-Büro ...


Wir mögen geile Autos. Wir grüßen die weltweite FAST-Family (R.I.P. Paul Walker)


Kinderbilder der CREW zuordnen, wer schafft die meisten Verbindungen?


Hufeisen werfen (außerhalb der Punkte)


Vielen Dank an alle Gäste von Fern und Nah´! War ein guter Nachmittag mit euch.


Jan bedankt sich bei allen Kooperationspartnern (siehe Rückseite der Anmeldebroschüre)


Zugpädagoge Dave stellt die CREW namentlich vor.


Die Kampagne "Wir wollen Denis!" ist gestartet ...


Susan bedankt sich bei den vielen Kindern für eine starke Woche.


Überraschungsmoment für das Zug-Team: Blumenstrauß und Zug-Siegel als Geschenke. Danke Leute, das ist wirklich gelungen!


Unsere Hochschulpraktikantin Nicole präsentiert eine knallbunte Zukunftsstadt.


Inliner- und Rollen-Party


mit artistischer Einlage


Lana performt einen modernen Tanz


Tanz von der Gegenwart in die Zukunft


Großgruppen-Choreographie "Teo Teo"


Werberunde für Motocross "Am Zug" (wir fahren auf der Crosstrecke Maitzborn von Bernd Ohlinger - Interessierte können sich beim Zug-Team melden)


Fina hat ein spontanes DANKESCHÖN-Gedicht für die CREW


Schirmherr Harald Rosenbaum (Bürgermeister VG Kirchberg) - von Anfang mit dabei. Vielen Dank für die wohlwollende Begleitung über deine gesamte Amtszeit, lieber Harald!


Stadtbürgermeister Werner Wöllstein gratuliert den ersten drei Plätzen der Olympiade. 


Die nächsten Termine: Jungentag (ab 10 Jahre) am 16. September in Boppard, Mädchenwoche vom 17.-21. Oktober und das nächste Kinderkino Kirchberg am 25. November.